Anmeldungen und Terminvereinbarungen erfolgen verbindlich!

Einzelsitzungen: Termine, die nicht 24 Stunden vorher abgesagt worden sind, werden in Rechnung gestellt.

Seminare, Workshop und Vorträge: siehe Punkt 5 und 6

 

 

Geschäftsbedingungen

1.Teilnahmegebühr:  Die (Teilnahme) gebühren werden am Termin oder ersten Seminartag in bar bezahlt oder vorab überwiesen.

2. Ich behalte mir vor, dass ich die Inhalte der Veranstaltungen ändere, wenn ich es für zweckmäßig und sinnvoll halte.

3. Für die Verpflegung bei Seminaren und Workshops ist selbst zu sorgen, das gilt auch für Übernachtungen.

4. Bei Absage durch den Veranstalter aus organisatorischen Gründen oder infolge höherer Gewalt (z.B. Erkrankung meinerseits) werden die bereits gezahlte Gebühren erstattet oder es wird ein Ersatztermine genannt. Für vergebliche Aufwendungen oder sonstige Nachteile, die Teilnehmer*in durch die Absage entstehen, kommt die Verantstalterin nicht auf.

5. Rücktrittsbedingungen für Tagesseminare, Workshops und Vorträge
Die Rücktrittserklärung bedarf der schriftlichen Form.
Eine kostenfreie Abmeldung ist bis *10 Tage* vor Beginn möglich. Bei einer späteren Absage werden 50% der Kosten in Rechnung gestellt. Bei Nichterscheinen oder Absage am gleichen Tag werden die Gesamtkosten in Rechnung gestellt. Wird ein/e Ersatzteilnehmer*in gestellt, entfallen die Gebühren.

6. Rücktrittsbedingungen für Wochenendseminare & Ausbildungen

Die Rücktrittserklärung bedarf der schriftlichen Form.
bis 28 Tage vor Beginn: 25% der jeweiligen Gebühr
bis 14 Tage vor Beginn: 50% der jeweiligen Gebühr
bis 7 Tage vor Beginn: 75% der jeweiligen  Gebühr
Bei einer späteren Absage oder bei Nichterscheinen wird die Gesamtgebühr der Veranstaltung in Rechnung gestellt.

7. Teilnehmererklärung: Der/die Teilnehmer*in versichert, dass er/sie körperlich und geistig gesund ist und die volle Verantwortung für sich und sein/ihr Handeln während der Veranstaltung übernimmt. Für Schäden, die Teilnehmer*Innen untereinander verursachen, wird keine Haftung übernommen.

8. Unterrichtsmaterialien, Urheberrechte: Es ist von Seiten der Teilnehmer*Innen nur in Absprache mit mir gestattet, während der Veranstaltung Ton- oder Bildaufnahmen anzufertigen. Es ist nicht gestattet die Unterlagen ganz oder in Teilen außerhalb der Privatnutzung zu kopieren, sowie Kopien des jeweiligen Mediums (elektronisch oder schriftlich) Dritten auszuhändigen oder zu veröffentlichen. An den Materialien bestehen seitens der Teilnehmer keine Nutzungs-, Vervielfältigungs- und Vermarktungsrechte.